Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

23.06.2022 - 15:33

Abkühlung für Kleintiere im Sommer

Bei heißen Sommertemperaturen kommst nicht nur du ins Schwitzen. Auch Kleintiere haben bereits ab 30 Grad Probleme, ihre Körpertemperatur zu regulieren. Da sie in Käfigen oder Gehegen leben, sind sie in ihrem Bewegungsraum stark eingeschränkt.

 

Hier ein paar Tipps wie du für eine kühle und angenehme Umgebung sorgen kannst:

Am wichtigsten ist eine gute Belüftung und ausreichend Schatten.
Das Gehege oder der Käfig sollten nicht in der direkten Sonne stehen. Abhilfe können hier Jalousien oder Handtücher zum Abdecken schaffen. Dabei ist jedoch auf genügend Luftzufuhr zu achten.

Tiere in Außenhaltung benötigen ebenfalls einen gut belüfteten, schattigen Freilauf mit Sonnenschutz.

Für die Inneneinrichtung solltest du anstatt Holz lieber auf kühlende Materialien wie Häuser aus Keramik oder Röhren aus Ton zurückgreifen. Schieferplatten oder Fliesen eignen sich perfekt als kühlende Liegefläche. In der Gartenabteilung unseres Baumarktes findest du viele Materialien, die du zweckentfremden kannst. Einige Beispiele wären Pflanzringe und Pflanzsteine (hochkant aufgestellt) sowie U-Steine aus Beton. 

 

Natürlich muss auch jederzeit ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stehen.
Außer Trinkflaschen kannst du zusätzlich Näpfe und flache Wasserschalen für ein kühlendes Bad bereitstellen. Die Trinkflasche kann außerdem in eine Thermoschutzhülle verpackt werden, so bleibt das Wasser länger frisch.

Wasserhaltiges Futter wie zum Beispiel Gurke oder Wassermelone sorgen für zusätzliche Flüssigkeitszufuhr.

Mit nassen Handtüchern oder Kühlakkus kannst du das Gehege  von außen etwas abkühlen. Eine weitere Idee ist ein mit Eiswürfeln gefülltes Einmachglas ins Gehege zu stellen. Bei übermäßiger Hitze finden die Kleintiere in dessen Nähe eine kühlende Umgebung.

Für Chinchillas, Hamster oder Rennmäuse kannst du den Badesand leicht anfeuchten. So haben sie eine kleine Abkühlung, ohne pitschnass zu werden. Oder du stellst den Sand vorher für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Manche Kleintiere lieben es auch, mit einem kalten, feuchten Tuch abgerieben zu werden.

 

Isolierte Außenställe mit Styropor schützen nicht nur vor Hitze, sondern halten im Winter auch schön warm.

Ventilatoren und Klimaanlagen sorgen zwar für eine kühle Raumtemperatur, allerdings reagieren die meisten Kleintiere empfindlich darauf. Häufig sind Augenentzündungen und Erkältungen die Folge.

Wenn du also ein paar Punkte davon beachtest, wird sich dein kleiner Freund auch bei hohen Temperaturen pudelwohl fühlen.

Gerne beraten wir dich in unseren Fachabteilungen!